Qualifikationen

2013

Anerkennung Additivfach Viszeralchirurgie durch die Ärztekammer Wien


2006

Zusatzbezeichnung Proktologie (Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Deutschland)


2003

Subspezialisierung Viszeralchirurgie (Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Deutschland)


1999

Facharzt für Chirurgie (Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Deutschland)


1998

Dissertation zum Thema: „Die statische DNA-Zytometrie als adjuvante Methode zur konventionellen diagnostischen Zytologie von Ergüssen seröser Körperhöhlen“ Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

DEGUM- Zertifikat Sonografie Abdomen, Retroperitoneum, Schilddrüse

Fortbildungsdiplom Ärztekammer Österreich